BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (Link zur Startseite) Menu Suche
Navigation ▼

Antimon

Antimon Quelle: BGR

Aufgrund seiner Eigenschaften ist Antimon Bestandteil vieler Produkte des täglichen Bedarfs. Den mit Abstand wichtigsten Verwendungsbereich stellen halogenierte Flammschutzmittel für Kunststoffe, Textilien und Farben dar. Im metallischen Bereich wird Antimon zur Härtung von Blei- und Zinnlegierungen verwendet. China ist weltweit das wichtigste Förderland. Deutschland ist bei Antimonkonzentraten, Antimonmetall und Antimontrioxid vollständig auf Importe angewiesen.

graue linie

Die Risikobewertung und der im Juni 2013 durchgeführte Antimon-Workshop sind Teil des Rohstoffmonitorings der DERA. Die Rohstoffrisikobewertungen sollen Unternehmen dabei unterstützen, Risiken in der Beschaffung frühzeitig zu erkennen, um gegebenenfalls Ausweichstrategien im Bezug und der Verarbeitung umzusetzen.

graue linie

Hier erhalten Sie die Studie:

DERA Rahstoffinformationen-18- Antimon

DERA Rohstoffinformationen 18-Rohstoffrisikobewertung Antimon (PDF, 4 MB)

graue linie

DERA Industrieworkshop Antimon

Im Rahmen der Veranstaltung stellte die DERA in Berlin-Spandau ihre aktuelle Studie zur Versorgungslage von Antimon vor und diskutierte mit Unternehmen Preis- und Lieferrisiken sowie Ausweichstrategien für die Beschaffung.

Der Workshop wurde von Fachvorträgen aus Unternehmen flankiert.

An dem Industrieworkshop nahmen Unternehmen teil, die in ihren Produkten Antimon einsetzen und Interesse daran haben, mehr über die Verfügbarkeit und die Diversifizierung von Lieferquellen zu erfahren.

graue linie

Programm - DERA-Industrieworkshop Antimon am 6. Juni 2013 in Berlin-Spandau (PDF, 290 KB)

graue linie

Die Vorträge stehen hier zum Download bereit:

"Ziele und Aufgaben der Deutschen Rohstoffagentur (DERA)" (PDF, 3 MB)
Dr. Peter Buchholz
Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der BGR

"World Class Antimony Deposits: South Africa and Spain." (PDF, 5 MB)
Paul Nex
CapitalUmbono Capital

"Antimony–From Active Volcanoes to Old Shields" (PDF, 8 MB)
Ulrich Schwarz Schampera
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

"Zur Verfügbarkeit von Antimon für den Industriestandort Deutschland" (PDF, 2 MB)
Michael Schmidt
Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der BGR

graue linie

Weitere Publikationen zu Antimon finden Sie hier:

Commodity Top News 43 Antimon

Commodity TopNews 43 (2014): Frühwarnindikatoren und Rohstoffrisikobewertung - Methodischer Überblick am Beispiel Antimon (PDF, 633 KB)

Rohstoffsteckbrief Antimon

Rohstoffwirtschaftlicher Steckbrief für Antimon (2013) (PDF, 8 MB)

Critical Metals

Critical Metals Handbook
mit BGR-Beitrag zu Antimon

graue linie

Rückfragen unter:

Dipl.-Geol. Michael Schmidt
Telefon: +49 (0)30 36993 238
Michael.Schmidt@bgr.de

graue linie

Kontakt

    
Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) • Wilhelmstraße 25 – 30 • 13593 Berlin-Spandau
Tel.: +49-(0)30 36993 226
Fax: +49-(0)30 36993 100

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲