BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (Link zur Startseite) Menu Suche
Navigation ▼

Erdöl

Förderplattform Heidrun/NorwegenFörderplattform Heidrun/Norwegen Quelle: Statoil, Foto: Øyvind Hagen

Mit einem Anteil von rund 35 Prozent am Primärenergieverbrauch ist Erdöl der wichtigste Energieträger weltweit und wird dies auch auf absehbare Zeit bleiben.

Die Welterdölförderung stieg im Jahr 2015 um 2,5 % auf ein neues Allzeithoch von über 4,3 Mrd. t, während der Erdölverbrauch im selben Zeitraum um rund 1 % auf 4,35 Mrd. t zulegte.

Das verbleibende Potenzial an Erdöl (Reserven und Ressourcen) beträgt rund 570 Mrd. t. Die Mengen an nicht-konventionellem Erdöl (Bitumen, Schwerstöl und Erdöl aus dichten Gesteinen (Tight oil, Schieferöl)) lagen bei rund 231 Mrd. t.

Insgesamt wurde bislang weltweit mehr Erdöl verbraucht (rund 183 Milliarden Tonnen) als derzeit an konventionellen Reserven (172 Milliarden Tonnen) ausgewiesen werden. Erdöl ist der einzige nicht erneuerbare Energierohstoff, bei dem in den kommenden Jahrzehnten eine steigende Nachfrage wahrscheinlich nicht mehr gedeckt werden kann. Angesichts der langen Zeiträume, die für eine Umstellung auf dem Energiesektor erforderlich sind, ist deshalb die rechtzeitige Entwicklung alternativer Energiesysteme notwendig.

Die BGR erfasst und bewertet alle zugänglichen Informationen zur weltweiten Verteilung und Verfügbarkeit von Erdöl.

Sie erkundet die regionalen Erdölpotenziale in Sedimentbecken sowie an den Kontinenträndern und entwickelt neue beziehungsweise verbessert existierende Explorationsverfahren.



Weiterführende Beiträge zur Verfügbarkeit von Energierohstoffen

Aktuelle Projekte aus dem Bereich Erdöl

Kontakt

    

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.