BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (Link zur Startseite) Menu Suche
Navigation ▼

Logo der Deutschen Rohstoffagentur in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Logo der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Pressemitteilung

Hannover, 06.03.2017

"German Day" auf der PDAC 2017 in Toronto: Rohstoffversorgung für Zukunftstechnologien mit Expertise aus Deutschland sichern

Am 7. März 2017 findet der „German Day“ bereits zum fünften Mal auf der weltweit größten Bergbau- und Explorationsmesse, der PDAC International Convention, Trade Show & Investors Exchange, in Toronto, Kanada statt. Die Veranstaltung bietet deutschen Unternehmen eine Plattform, um ihre Expertise und ihr Know-How im Bereich Bergbau und Exploration internationalen Partnern zu präsentieren. Der diesjährige „German Day“ steht unter dem Titel „Future of Mining: German Canadian Forum on trends in exploration technologies, productivity improvements and digital innovation”.

Veranstalter sind auch 2017 die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Bergbau & Rohstoffe der Auslandshandelskammer (AHK) Kanada sowie dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf. Unterstützt werden sie von McKinsey & Company und Siemens Canada Limited.

„Mit Blick auf den steigenden Rohstoffbedarf, insbesondere bei Hightech-Rohstoffen für den Ausbau der Erneuerbaren-Energie-Technologien sowie zahlreicher Zukunftstechnologien, kann eine hohe Angebotskonzentration auf wenige Produktionsländer zu Liefer- und Preisrisiken führen. Vor diesem Hintergrund ist die Entwicklung neuer Lieferquellen und damit die Exploration neuer Lagerstätten unabdingbar. Dafür wurden auch in Deutschland in den letzten Jahren komplexe und modernste Untersuchungs-, Explorations- und Abbaumethoden entwickelt“, erklärt der bei der BGR zuständige Abteilungsleiter, Dr. Volker Steinbach.

„Die Erfahrung deutscher Unternehmen im Bereich der Implementierung innovativer Technologien, auch im Bereich der Exploration mineralischer Rohstoffe, sind zum Beispiel bei der digitalen Visualisierung international und auch im kanadischen Bergbausektor sehr gefragt“, erläutert Aarti Mona Sörensen vom Kompetenzzentrum Bergbau & Rohstoffe an der AHK Kanada.

„Um sorgsamer mit unseren Rohstoffen umzugehen, sollten wir die Wertschöpfungskette als Ganzes betrachten. Neue Technologien ermöglichen bereits im Explorationsstadium Vorhersagen zu den besonderen Anforderungen beim Abbau und bei der Aufbereitung der meist nur in geringer Konzentration auftretenden Hightech-Rohstoffe. Die Herausforderung besteht nun darin, diese vielversprechenden Innovationen aus der Forschung auch zielgerichtet umzusetzen“, ergänzt Prof. Jens Gutzmer, Direktor am HIF.

Neben dem „German Day“ präsentieren sich zwölf deutsche Unternehmen auch auf dem deutschen Gemeinschaftstand, der seit 2016 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und von der Fachvereinigung Auslandsbergbau (FAB) auf der PDAC organisiert wird.

Auf der „PDAC International Convention, Trade Show & Investors Exchange“ werden mehr als 900 Aussteller und rund 22.000 Besucher aus etwa 125 Ländern erwartet. Die Messe findet vom 5. bis 8. März 2017 statt.

Weitere Informationen:
Zur Deutschen Rohstoffagentur (DERA)
http://www.deutsche-rohstoffagentur.de/DERA/DE/Home/dra_node.html

PDAC
http://www.pdac.ca/convention

Ansprechpartner:
Dr. Sven-Uwe Schulz, Tel.: 030 36993 235, E-Mail: Sven-Uwe.Schulz@bgr.de

Pressesprecher: Andreas Beuge, Tel.: 0511 643 2679, mobil: 0170 8569662
E-Mail: Andreas.Beuge@bgr.de, Internet: http://www.bgr.bund.de

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.