BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (Link zur Startseite) Menu Suche
Navigation ▼

DERA-Industrieworkshop Zirkon

graue linie

Am 11. Dezember 2012 veranstaltete die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) einen Industrieworkshop zur Verfügbarkeit von Zirkon für den Industriestandort Deutschland.

graue linie

Zirkontransport Quelle: BGR

In einer neuen Studie "Zircon – insufficient supply in future?" wurde das weltweite Angebot und die Nachfrage sowie die Qualitäten von Zirkon untersucht um die zukünftige Versorgung mit Zirkon sowie die sich aus Angebot und Nachfrage ableitende Preisentwicklung besser einschätzen zu können.

graue linie

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier:
Programm - DERA-Industrieworkshop Zirkon am 11. Dezember 2012 in Berlin-Spandau (PDF, 540 KB)

graue linie

Rohstoffinformation 14 Zirkon

Im Rahmen der Veranstaltung stellte die DERA ihre aktuelle Studie vor.
DERA Rohstoffinformationen 14 (2013). Zircon (PDF, 25 MB)

graue linie

Die Vorträge stehen hier zum Download bereit:

graue linie

Pressemitteilung:

Berlin, 12.12.2012

Verfügbarkeit von Zirkon für den Industriestandort Deutschland

Vertreter der deutschen Wirtschaft trafen sich am 11.12.2012 in der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) zu einem Industrieworkshop mit dem Schwerpunkt „Verfügbarkeit von Zirkon für den Industriestandort Deutschland“. In dem Workshop wurden die Ergebnisse der neuen DERA-Studie „Zircon – insufficient supply in future?“ vorgestellt und zusammen mit den anwesenden Wirtschaftsvertretern aktuelle Marktentwicklungen bei Zirkon diskutiert.

Die Studie analysiert das weltweite Angebot und die Nachfrage sowie die Qualitäten von Zirkon, um die zukünftige Versorgung und Preisentwicklung für die verschiedenen zirkonverarbeitenden Industrien besser einschätzen zu können. „Für Zirkon wurde noch im letzten Jahr, ähnlich wie bei den Seltenen Erden, eine große Knappheit vorhergesagt. Unsere Analysen zeigen jedoch, dass bis 2019 ein Angebotsüberschuss bei Zirkon eher zu sinkenden Weltmarktpreisen führen wird. Erst danach könnten die Preise wieder steigen, so Dr. Harald Elsner, Autor der Studie.

Der Zirkon Workshop ist die letzte Veranstaltung dieser Reihe im Jahr 2012. Das Konzept von rohstoffspezifischen und adressatengerechten Veranstaltungen hat sich aus Sicht des Leiters der Deutschen Rohstoffagentur, Dr. Peter Buchholz, sehr bewährt. „Auch im nächsten Jahr werden wir für die Industrie spezielle Workshops und Studien anbieten. Im Fokus sind insbesondere solche Rohstoffe, die derzeit die größten Preis- und Lieferrisiken aufweisen. Für das erste Halbjahr 2013 sind für Antimon und Wolfram zwei weitere Industrieworkshops geplant“. Nach Seltenen Erden weisen diese beiden Rohstoffe gemäß der DERA-Rohstoffliste 2012 die höchste Angebotskonzentration der weltweiten Produktion auf.

graue linie

Rückfragen unter:

Dr. Harald Elsner
Telefon: +49 (0)511 643 2347
Harald.Elsner@bgr.de

graue linie

Kontakt

    
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Dienstbereich Berlin, Deutsche Rohstoffagentur (DERA), Wilhelmstraße 25 – 30, 13593 Berlin
Tel.: +49-(0)30 36993 226
Fax: +49-(0)30 36993 100

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.